Rückblick auf die Berlinfahrt der 10. Klassen

Um 7:00 Uhr startete unser Bus zur Klassenfahrt nach Berlin vom 29.8 – 31.8. Aufgrund der Verkehrslage kamen wir erst um 12:30 Uhr am a&o Hostel Friedrichshain an. Von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr gab es für die 10. Klassen eine vom Potsdamer Platz ausgehende Führung durch die umliegenden Teile Berlins. Die interessantesten Orte dieser Führung waren der Potsdamer Platz selbst, die erste Ampel Deutschlands, ein Teil der Berliner Mauer mit ihrem Verlauf und das riesige Untergrundnetzwerk des Berliner Zugverkehrs.

Für den nächsten Morgen war eine Besichtigung des Reichstags mit Führung geplant. Nach der Führung, die die Geschichte des Reichtags beinhaltete, gab es noch eine Fragerunde mit der Assistentin von Svenja Stadler, welche leider nicht selbst anwesend sein konnte. Danach hatten wir die Wahl zwischen dem Besuch bei den Aufzeichnungen der TV-Show „The Voice of Germany“ oder Freizeit in Berlin. Am Abend um 20:00 Uhr besuchten wir den Matrix Club in Berlin (Warschauer Platz).

Am letzten Tag besuchten wir noch das ehemalige Stasi- Gefängnis in Hohenschönhausen. Dort gab es für alle 3 Klassen einzeln eine Führung durch das Innere des Gebäudes. Dabei waren einige der Führer ehemalige Häftlinge des Gefängnisses. Um 18:30 Uhr sind wir dann mit 2,5 Stunden Verspätung zurück nach Meckelfeld gefahren. Um 22:45 Uhr kam der Bus nach einer spannenden, aber etwas zu kurzen Klassenfahrt wieder am Gymnasium an.

page1image3723056

Niklas Herbst & Benjamin Baklavaci