Rechnen bis nach Mitternacht

Lange Nacht der Mathematik 2019

Schon zum neunten Mal nahm das Gymnasium Meckelfeld an einer besonderen Herausforderung teil: Nach einer langen Schulwoche wollten sich 155 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 22. November, noch nach dem Unterricht Mathematik machen. Doch damit nicht genug: Sie wollten nachts knobeln und tüfteln – von 18 Uhr bis Mitternacht!

Anlass war die „Lange Nacht der Mathematik“, ein Mathematikwettbewerb für Schulen, der über eine ganze Nacht ausgetragen wird. Die Schülerinnen und Schüler müssen in Teams knifflige Rechenaufgaben meistern und sich so durch verschiedene Runden durchkämpfen. Die Ergebnisse werden über ein Internetportal eingereicht und ausgewertet. Preise gibt es dabei nicht zu gewinnen. Und doch hatten sich in diesem Jahr wieder viel mehr Schülerinnen und Schüler als im letzten Jahr angemeldet.

Lange Nacht der Mathematik 2019

Besonders hohe Teilnehmerzahlen gab es in den 5. und 6. Klassen. Aber auch die Leistungskurse der Oberstufe waren gut vertreten und bekam niveaugerechte Aufgaben. Dazu bekamen sie und ihre Mathematiklehrerinnen und -lehrer viel Unterstützung durch Eltern und ehemalige Schülerinnen und Schüler, die die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die ganze Nacht motivierten, durchzuhalten und weiter zu rechnen, bis sie die Lösung gefunden hatten.

Um kurz vor 20 Uhr hatten die 5. und 6. Klassen schon die zweite Runde erreicht. An Müdigkeit war nun nicht mehr zu denken. Motiviert von ihrem Erfolg rauschten sie locker durch die Aufgaben der 2. Runde und jubelten begeistert, als sie um halb zehn die 3. Runde erreichten. Die 7. Klassen erreichten die 2. Runde um 20.40 Uhr und knobelten an den nächsten Aufgaben. Als nächste erreichten die 10. und 11. Klassen um kurz vor 23 Uhr die 2. Runde, die 8. und 9 Klassen folgten ihnen nur eine Viertelstunde später, nachdem sie eine sehr hartnäckige Aufgabe endlich geknackt hatten. Das Oberstufenteam („What happens at Mathenacht stays at Mathenacht!“) machte sich sogar noch zu Hause weiter an die Arbeit, um um 2 Uhr morgens(!) die 2. Runde zu erreichen, und rechnete noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Schließlich konnten die Lösungswege um 8 Uhr morgens, also nach 14 Stunden harter Arbeit, per E-Mail eingereicht werden.

Als um Mitternacht der Wettbewerb in der Schule endete, waren alle sehr müde. Und doch waren sich alle einig: Sie wollen nächstes Jahr wieder an der langen Nacht der Mathematik teilnehmen! Jessica Goller, Organisatorin des Wettbewerbs am Gymnasium Meckelfeld, freut sich über den Erfolg: „Mit dieser Veranstaltung werden die Schüler spielerisch an das Fach Mathematik herangeführt. Sie entdecken, dass Rechnen Spaß machen kann. Nach einer so erfolgreichen neunten Auflage können wir davon ausgehen: Am Gymnasium Meckelfeld ist die Lange Nacht der Mathematik zur Tradition geworden!“

Vielen Dank an alle Eltern und alle Ehemaligen, die uns tatkräftig bei der Langen Nacht der Mathematik unterstützt haben!