Prix des lycéens allemands

Rebecca Braun (Gymnasium Meckelfeld) schlägt sich mit Bravour bei der Landesdebatte des „Prix des lycéens allemands

Am 20. Februar 2019 reisten 4 an französischer Literatur Interessierte als Delegation des Gymnasiums Meckelfeld nach Hannover. Die Schülerinnen des Französisch-Kurses des 10. Jahrgangs Jolina Wietek und Rebecca Braun hatten im Vorfelde 4 Romane gelesen, analysiert, interpretiert und heftig darüber debattiert.

Am Ende entschieden sie sich für die Romane „Dans la forêt de Hokkaido“ (Eric Pessan) und „Une fille de … (Jo Wittek) als Favoriten.
Die Vorbereitung dazu wurde von ihnen ganz außerhalb des Schulunterrichts geleistet und erst ab Januar in mehreren Diskussionsrunden mit ihrer Französischlehrerin konkret vollendet.

Rebecca repräsentierte die Schule während dieser Debatte, und das tat sie mit viel Mut, Selbstbewusstsein, Engagement und großem sprachlichen und literarischen Fachwissen.
18 Teilnehmer waren bei der Runde Niedersachsens dabei, und es war sehr interessant, die unterschiedlichen Argumentationen und sprachlichen Niveaus kennenzulernen.
Aus dieser Debatte ging der Roman „Une fille de…“ von Jo Wittek als Sieger hervor.

Hier einige Zitate:

„Ich habe mit Rebecca mitgefiebert und fand die Sprachvielfalt und die verschiedenen Gedanken zu allen Werken total spannend“ (Jolina Wietek)

„Es hat mit ganz viel Spaß gemacht, mich mit den anderen auf Französisch auszutauschen, und ich hoffe, diese tolle Erfahrung im nächsten Jahr wiedererleben zu können.“ (Rebecca Braun)

„Rebecca war mit Abstand die jüngste Teilnehmerin, umso erstaunlicher, wie selbstbewusst und kompetent sie sich dieser Herausforderung gestellt hat“. (Sabine Waßmundt-Fischer)

„Wir bedanken uns vor allem bei unserer Französisch-Lehrerin Frau Waßmundt-Fischer, die unglaublich engagiert war und uns wunderbar unterstützt hat.“ (Rebecca und Jolina))