Informatik Biber Wettbewerb 2017

Gymmeck-Schüler sehr erfolgreich beim Informatik-Biber 2017

Fünfmal der 1. Preis, dreimal der 2. Preis, 18 mal der 3. Platz – so erfolgreich wie noch nie zuvor schnitten Schülerinnen und Schüler der Stufen 5, 8, 9 und 10 beim bundesweiten Wettbewerb Informatik-Biber 2017 ab. Fünf Schüler der 9. Klassen zeigten besonders gute Leistungen, indem sie alle Aufgaben fehlerlos lösten, und erreichten damit den 1. Platz, womit sie zu den besten 2% der 341000 Teilnehmer in ganz Deutschland gehören. Drei Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse konnten sich über einen beachtlichen 2. Platz freuen.
Vom 6. bis 17. November stellten sich die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Jahrgänge schon zum 5. Mal im Informatikunterricht den praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades, die innerhalb von 40 Minuten am Computer gelöst werden mussten: Wie findet man den kürzesten Weg durch ein Netz aus Einbahnstraßen? Wie lange dauert das Herunterladen von Dateien verschiedener Größen? Welche Elemente einer 7-Segment-Anzeige müssen immer funktionieren, damit die Uhrzeit einer defekten Uhr noch lesbar bleibt? Wie steuert man einen Roboter zum Zielfeld? Gerade diese lebensnahen und aktuellen Aufgaben machen den Informatik-Biber so attraktiv. Viele der Aufgaben waren zudem interaktiv, so dass die Schülerinnen und Schüler ihre Lösungen während der Bearbeitung an den Bildschirmen direkt ausprobieren konnten.
Für die erfolgreiche Teilnahme gab es nun Urkunden und Sachpreise für die 1. und 2. Plätze sowie Ehrenurkunden für alle Teilnehmer. Jessica Goller, Fachobfrau für Informatik am Gymnasium Meckelfeld, freut sich: „Dieser Wettbewerb führt die Schüler spielerisch an das Fach Informatik heran. Sie entdecken, dass Informatik in vielen Bereichen des Alltags zu finden ist, was viele Schülerinnen und Schüler bestärkt, das Fach Informatik in den Klassen 8, 9 und 10 anzuwählen. In unseren AGs und im Wahlfach sammeln sie weitere praktische Erfahrungen im Umgang mit Informationstechnologien, die sie dann im folgenden Jahr beim Wettbewerb wieder einbringen können.“
Der Informatik-Biber ist das Einstiegsformat der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF). Träger von BWINF und damit auch des Informatik-Bibers sind die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik; gefördert wird BWINF vom Bundesministerium für Bildung (bmbf) und Forschung. Weitere BWINF-Projekte sind der Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) und das Auswahlverfahren für das deutsche Team bei der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI).
Wer gerne tüftelt, findet auf der Homepage des Informatik-Bibers die Aufgaben des Wettbewerbs.

Jessica Goller (Fachobfrau Informatik)