Internetwettbewerb Französisch

Aktuelles

Montag, 22. Januar 2018 - 9:15
Mittwoch, 20. Dezember 2017 - 8:00
Dienstag, 19. Dezember 2017 - 17:00
Montag, 18. Dezember 2017 - 13:00

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Internetwettbewerb Französisch

Anlässlich des deutsch-französischen Freundschaftstages fand in Niedersachsen zum ersten Mal ein Internet-Teamwettbewerb Französisch statt. Veranstalter dieses bundesweiten Wettbewerbes sind das Institut Français und seine Partner Cornelsen, Vdf und TV5 Monde. Die Jahrgangsgruppen 7 – 9 unserer Schule nahmen an diesem Internet-Concours teil und hatten nicht nur viel Freude sondern auch Erfolg dabei. Der folgende Schülererfahrungsbericht von Felix Mohr (damals Kl.9) gibt uns einen kleinen Einblick:

 

Bericht über den Internet-Teamwettbewerb in Französisch

 

Der Internetwettbewerb für das Fach Französisch wurde vom Veranstalter Institut Francais organisiert. Für das Gymnasium Meckelfeld war es das erste Mal, dass interessierte Schülerinnen und Schüler an dem kostenlosen Wettbewerb teilnahmen. Auf Initiative von Frau Waßmundt-Fischer hatten sich viele motivierte Schüler bereit erklärt, an dieses Ereignis mit viel Ehrgeiz heranzugehen. Vor Beginn sollten wir uns über das Thema des Wettbewerbs, der Francophonie, dem französischen Sprachraum, genau informieren. Frau Waßmundt-Fischer gab uns außerdem einige sehr nützliche Informationen über Frankreich. Der Wettbewerb fand am 25.01.2012 statt und dauerte ca. 2 Schulstunden. Meine Klassenstufe war oberhalb des großen Forums im Sprachenraum untergebracht, wo man im Internet recherchieren konnte. Zusätzlich standen uns zahlreiche Wörterbücher zur Verfügung. Wir waren also gut gerüstet als das Startsignal um 9.00 Uhr gegeben wurde. 9 Themenbereiche mit jeweils etwa 10 Aufgaben waren zu bewältigen. Da die Anzahl der Schülerinnen und Schüler groß war, teilten wir uns auf, sodass jeder eine der Aufgaben parallel alleine oder zu zweit bearbeiten konnte. Bei Verständnisproblemen konnten wir uns an Frau Goller wenden, die uns in der Zeit beaufsichtigte. Die Aufgaben bezogen sich auf unterschiedliche Bereiche, wie Musik, Film, Essen und vieles mehr, sodass man einen umfassenden Einblick in die französische Kultur bekam. Es gab jeweils 3 bis 4 mögliche Antworten, wovon aber nur eine Antwort richtig war, die man ankreuzen sollte. Die Fragen waren interessant und informativ. Sie waren relativ schnell zu beantworten, sodass wir noch genug Zeit hatten, die angekreuzten Antworten der anderen notfalls zu korrigieren. Dies war jedoch nur selten der Fall. Um 11.15 Uhr musste man den Test spätestens abgegeben haben. Ich denke, die Teilnahme an diesem Wettbewerb hat vielen gut gefallen, weil man sowohl seine Französischsprachkenntnisse als auch sein Wissen über Frankreich allgemein verbessern konnte und darüber hinaus auch noch viel Freude dabei hatte. Ich hatte jedenfalls viel Spaß und hoffe, dass wir gut abgeschnitten haben.

 

Felix Mohr, damals 9a