Prix des lycéens allemands

Aktuelles

Freitag, 17. November 2017 - 8:00
Mittwoch, 15. November 2017 - 14:00
Samstag, 11. November 2017 - 15:00
Dienstag, 17. Oktober 2017 - 8:00

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Prix des lycéens allemands

Samstag, 14. Oktober 2017 - 9:00

Am 07. Juni 2017 sind wir, der Französisch-LK und Frau Waßmundt-Fischer, nach Hannover zum Prix des Lycéens gefahren. Nach der zweistündigen Fahrt stärkten wir uns zunächst mit heißen Getränken und leckeren Pizzabrötchen in einem Café. Auf dem Weg vom Café zur Stadtbibliothek konnten wir durch die Fenster bereits die Sitzgelegenheiten für das Publikum, die Jury sowie die Repräsentanten erkennen. Zum Glück waren es weniger Plätze, als ich es mir vorgestellt hatte, aber die Aufregung stieg und stieg trotz alledem.

 

Als auch die anderen Schulen in der Bibliothek eingetroffen waren, nahmen wir unsere Plätze ein. Von der ersten Reihe aus hatte man als Zuschauer eine super Sicht und konnten die Debatte gut mitverfolgen. Auch wir Schulvertreter konnten uns inzwischen zu unseren Plätzen begeben. Gleich würde es losgehen.

 

Bevor die eigentliche Debatte begann, hielt ein Vertreter vom Kultusministerium noch eine kurze Ansprache. Dann ging es los: Nacheinander wurde jetzt über jedes der vier Bücher intensiv diskutiert und debattiert. Natürlich musste die Debatte ausgerechnet mit dem schwierigsten Buch anfangen, welches ich dann auch noch als erste vorstellen durfte. Mein Herz schlug schneller und meine Stimme fing an zu zittern, als ich den ersten Satz aussprach. Auch die anderen Schulrepräsentanten kamen anschließend zu Wort. Wir waren beeindruckt, wie sichtlich leicht ihnen das Französischsprechen fiel und wie sicher sie dabei wirkten. Später stellte sich heraus, dass einige von ihnen bereits mehrfach an dem Wettbewerb teilgenommen hatten und deshalb schon einige Erfahrungen sammeln konnten.

 

Von dem sicheren Auftreten der anderen ließ ich mich allerdings nicht unterkriegen. Ich fühlte mich immer sicherer und gewann mehr und mehr Spaß an der Debatte. Nachdem über jedes der Bücher circa eine halbe Stunde geredet wurde, kam es nun auch zur Abstimmung. Dafür gingen die Repräsentanten in einen separaten Raum, um zu entscheiden, welches der Bücher am meisten Stimmen erlangte und wer bei der Buchmesse in Frankfurt das Land Niedersachen vertreten würde. Die Wartezeit auf das Ergebnis wurde mit Kleinigkeiten zu essen und zu trinken überbrückt.

 

Wir wählten jeweils in zwei Durchgängen, um unsere Favoriten zu ermitteln, und glücklicherweise gehörten unsere zwei Bücher, die wir ausgewählt haben, auch zu den Gewinnern (20 Pieds Sous Terre, 1. Platz; La Traversée, 2. Platz). Zufrieden mit unserem Ergebnis, dem zweiten Platz des Vertreters für die Frankfurter Buchmesse, machten wir uns auf den Heimweg.

(Marie Skrowonnek)

 

Die Bundesdebatte findet am 14. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse statt. Marie ist die zweitplatzierte Vertreterin Niedersachsens.