Podiumsdiskussion zur Wahl

Aktuelles

Montag, 22. Januar 2018 - 9:15
Mittwoch, 20. Dezember 2017 - 8:00
Dienstag, 19. Dezember 2017 - 17:00
Montag, 18. Dezember 2017 - 13:00

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Podiumsdiskussion zur Wahl

Montag, 14. August 2017 - 18:30
Publikum bei der Podiumsdiskussion

Schüler fragen, Politiker antworten: Von Politikverdrossenheit keine Spur am Gymnasium Meckelfeld. Rund 300 Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 12 kamen am Montag, den 14.08.2017 in die Schule, um sich persönlich ein Bild von den Kandidaten zu machen, die sich am 24. September 2017 für einen Sitz im Bundestag zur Wahl stellen.

 

Eineinhalb Stunden lang wurden Fragen gestellt, die zum Teil in den Klassen vorbereitet worden sind, zum Teil auch spontan aus dem Publikum gestellt wurden. Rede und Antwort standen Vertreter der sechs Parteien mit einer Chance auf ein Bundestagsmandat:

 

-             Michael Grosse-Brömer MdB, CDU
-             Svenja Stadler MdB, SPD
-             Nadja Weippert, Die Grünen
-             Wolfgang Knobel, FDP
-             Joachim Kotteck, Die Linken
-             Knut-Michael Wichalski, AFD

 

Das Spektrum reichte von Innerer Sicherheit über Flüchtlinge und Integration, Sozialpolitik, Finanz-, Verkehrs- und Energiepolitik bis hin zur Bildungspolitik. Die Schüler des Gymnasiums Meckelfeld hatten eine umfangeiche Liste an Themen vorbereitet, zu denen die Politiker sich positionieren mussten.

 

Die Moderatoren der Veranstaltung, Carlotta Schrödter und David Frikin aus dem 10. Jahrgang, führten gut organisiert und unterhaltsam durch den Abend. Dank ausgefallener Moderationstechniken – Zeitbegrenzung der Redebeiträge per Sanduhr sowie Joker-Karten, die die Kandidaten einsetzen konnten, wenn sie antworten wollten, obwohl gerade ein anderer Kandidat gefragt war – waren die Politiker häufig knapper und spontaner, als man es z.B. aus Fernsehdiskussionen gewohnt ist. Zwischendurch wurde auch der Spieß mal umgedreht. Jeder Politiker konnte Fragen an die Schüler stellen, die diese mit Hilfe von roten und grünen Kärtchen für Zustimmung oder Ablehnung beantworten konnten.

 

Im Anschluss standen die Kandidaten noch eine weitere Dreiviertelstunde für den persönlichen Austausch an Stehtischen zur Verfügung. Viele Schüler machten von diesem Angebot Gebrauch, um angesprochene Themen im persönlichen Gespräch zu vertiefen oder offen gebliebene Fragen zu klären.

 

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Bundestagswahlkampfes 2017 statt. Unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten haben Schulen die Möglichkeit, eine „Juniorwahl 2017“ durchzuführen. Das Gymnasium Meckelfeld führt die Juniorwahl am 21. September 2017 durch.